Publikationen

Willkommen auf der Presse-Informationsseite des Oekumenischen Dienstes Schalomdiakonat (OeD)

Hier finden Sie eine Kurzdarstellung unserer Arbeit (s.u.).
Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte hier.
Unsere aktuellen Kurs-Ausschreibungen finden Sie hier.

Wenn Sie vorrangig an der Friedensarbeit unserer Kooperationspartner/innen in verschiedenen Regionen der Welt interessiert sind, informieren Sie sich bitte hier.

Kurzdarstellung des OeD:

Der Oekumenische Dienst Schalomdiakonat (OeD) ist ein Verein, der seit 1994 Menschen aus verschiedenen Kirchen und gesellschaftlichen Bereichen zu Friedensfachkräften qualifiziert und einige von ihnen in Projekten in verschiedenen Krisenregionen der Welt begleitet. Sie erwerben oder erweitern in Grundkursen (zwei Wochen im Block oder vier Wochenenden und eine Abschlusswoche), Aufbaukursen (14 Wochen im Block oder berufsbegleitend über zwei Jahre) oder Fachseminaren (3 bis 5 Tage) Kenntnisse und Fähigkeiten in gewaltfreier Konfliktaustragung, Mediation, Spiritualität der Gewaltfreiheit und Konflikttheorien.

Der Aufbaukurs bietet eine grundlegende Qualifizierung für Friedensfachkräfte, die Handlungskompetenzen in schwierigen und komplexen Konflikten und in deren Umfeld brauchen. Die erworbene Qualifikation befähigt dazu, in konfliktreiche Situationen einzutreten und zur Überwindung von Gewalt beizutragen. Darüber hinaus bietet der OeD Kirchen und ökumenischen oder interreligiösen Gruppen Kurse an, die ihren besonderen Bedürfnissen entsprechen.

Im Verein Oekumenischer Dienst Schalomdiakonat schließen sich seit 1992 Christinnen und Christen zusammen, die das Bekenntnis zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung konkret leben möchten. Dabei stützen sie sich auf mehrere ökumenische Erklärungen, insbesondere die Verpflichtung der ökumenischen Weltversammlung 1990 in Seoul: „Wir versprechen feierlich, uns für eine Gemeinschaft von Kirchen einzusetzen, die Zeugnis ablegen von der befreienden Liebe Gottes, indem sie weltweit einen Diakonat für Gerechtigkeit und Frieden entwickeln und koordinieren, der den Kampf für Menschenrechte und um Befreiung fördern und in Konflikten, Krisen und gewaltsamen Auseinandersetzungen hilfreich eingreifen kann.“

Das besondere Profil des OeD liegt in der Verbindung von fachlicher Kompetenz und einer politisch verstandenen Spiritualität der Gewaltfreiheit. Seine Kurse und Seminare greifen die praktischen und ethischen Impulse der so genannten Historischen Friedenskirchen (Quäker, Mennoniten, Church of Brethren) und der Kirche der Armen auf. Vor allem in gottesdienstlichen Feiern und Andachten, die die Teilnehmenden jeweils aus ihrer eigenen Tradition und ihrem individuellen Glaubensverständnis heraus selbst gestalten, suchen sie immer wieder die stärkende, aber auch provozierende Auseinandersetzung mit dem biblischen Geist des SCHALOM, eines umfassenden Friedens. 

© 2010 | Oekumenischer Dienst Schalomdiakonat | info@schalomdiakonat.de